CFD Broker 2015

CFD Broker 2015

CFD steht für Contract for Difference. Ein CFD ist eine Vereinbarung zwischen dem Käufer und Verkäufer eines Vermögenswertes, um den Unterschied in der aktuellen Wert einer Aktie, Rohstoff, Währung oder Index und seinem Wert am Ende der Vertragslauf auszutauschen. Wenn die Differenz positiv ist, zahlt der Verkäufer den Käufer. Ist er negativ, hat der Käufer dem Verkäufer bezahlen und endet, Geld zu verlieren.

Unsere Top 5 CFD Broker 2015:

Werfen Sie einen Blick auf die unten empfohlenen CFD Unternehmen in diesem Jahr. Wir berücksichtigen eine Reihe von Kriterien bei der Veröffentlichung unserer Bewertungen.

Broker Info Bonus US Händler Konto Öffnen
ETX Capital Marge: 0.9
Leverage: 400:1
Mindesteinzahlung: £100
Demo Konto: No
60% bis zu £6,000 Willkommensboni! BesuchenBericht Lesen
Plus500 Marge: 2 Pips
Leverage: 200:1
Mindesteinzahlung: €100
Demo Konto: Open
30% Willkommensbonus + $20 Keine Einzahlung! BesuchenBericht Lesen
Admiral Markets Marge: 1 Pip
Leverage: 1:500
Mindesteinzahlung: $10
Demo Konto: No
Saisonale Angebote und Demo Handels-Gewinnspiele Verfügbar USA AllowedBesuchenBericht Lesen

Was sind CFDs?

CFD sind kreditgestütze Derivate, die mit einer Marge gehandelt werden. So ermöglichen sie nicht nur Investoren, für die Preisentwicklung ohne die Notwendigkeit, den Basiswert besitzen spekulieren, aber sie erlauben auch Händler zu größeren Positionen mit geringeren Mengen an Geld zu kontrollieren. Der Gewinn / Verlust in einem CFD-Handel wird durch die Differenz zwischen dem Kauf- und dem Verkaufspreis bestimmt.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Spotdevisenhandel CFD-Handel ermöglicht auch Besitzer von Aktien CFDs, Bargeld Dividenden. CFDs sind von Natur aus nur für kurzfristige Spekulation und langfristige Handelsposition geeignet.

CFD-Handel über hierfür vorgesehenen Depots durchgeführt. Diese Makler eine Provision für jeden Handel auf Öffnen und Schließen einer Transaktion. Einige andere werden diese Provisionen auf die Preise für den Handel (dh fügen Sie sie dem Spread) hinzuzufügen, während es andere, die beides wird.what-is-cfd-trading

Ein CFD Broker-Konto ermöglicht einem Händler auf kurze Sicht in die Handelsaktiva, ohne dass diese Vermögenswerte besitzen beteiligen, insbesondere wenn der Handel an diesen Vermögenswerten erfordern eine große Menge an Geld, um Positionen zu kontrollieren. Zum Beispiel der Handel einen Aktienindex oder ein Rohöl Vertrag wird viel Geld verlangen, wenn auf einem herkömmlichen Börse gehandelt, aber der Handel diese Vermögenswerte als CFDs in Form von Spread Bets ermöglicht dem Händler, eine geringere finanzielle Engagement während genießen gewinnen, als ob der gesamte Vertrag wurde auf der herkömmlichen Börse gehandelt.

Arte von CFD Broker

Genau wie erhältlich in der Forex-Markt, können CFD-Anbieter in zwei Klassen eingeteilt werden:

  1. Market makers
  2. Direct market access (DMA) Anbieter

Einige Anbieter bieten beide Modelle der Vermittlung in den CFD-Handel (zB IG Markets), während einige sind entweder ausschließlich Market Maker oder sind exklusiv DMA-Anbieter. Jedes ist mit seinen Vor-und Nachteile, und es liegt an den Händler, um zu entscheiden, welches Modell für ihr Unternehmen am besten geeignet ist.

Market Maker tätig traditionellen Spread Bets, wenn der Gewerbetreibende muss vor dem CFD-Anbieter auf ihre angezeigten Preise handeln, und. Kommissionen und Kapitalanforderungen geringer sind, aber Probleme von Interessenkonflikten wird bis hierher zu kommen.

Mit DMA-Anbieter werden Ihre CFD Bestellungen direkt an das Auftragsbuch gesendet. Der Unternehmer kann einen Grenzwert, um entweder zu kaufen auf dem Geldkurs oder Verkauf zu senden die fragen, um nicht zu zahlen und die Ausbreitung trifft den Geld- oder Briefkurs, dass der Händler eingestellt hat, wenn eine andere Partei. DMA-Anbieter in der Regel kostenlos höhere Provisionen.

CFD-Anbieter werden auch mit unterschiedlichen Funktionen ausgestattet, unabhängig davon, welches Modell der Betrieb sie anbieten. Es gibt Unterschiede in der Provisionssätze angeboten, Vermögenswerte gehandelt werden oder vermarktet Händler teilnehmen können. Es ist schwierig, alle wünschenswerten Eigenschaften in einem einzigen CFD-Angebot zu bekommen und so Händler finden es lohnender, Konten bei mehreren Maklern zu halten, um eine zu bekommen richtige Mischung von gewünschten Funktionen.

Die Wahl eines CFD Broker

Bei der Auswahl einer CFD-Broker gibt es bestimmte Punkte, die der Händler zu berücksichtigen:

  1. Verordnung: Ist der CFD sofern lizenziert, diesen Service im Sitzland zu bieten? Darüber hinaus gibt es bestimmte Bedingungen, die diese Broker muss in Bezug auf Gelder, die Art und Weise Kunden zu erfüllen, werden behandelt?
  2. Margin: CFD-Konten sind im Grunde Margin-Konten. Es ist gut, um die Margenniveau und die Marge Regeln kennen.
  3. Kommission Kosten: Provisionen werden auf CFD Trades belastet. Was sind die Provisionen, die auf das Konto fallen an? Denken Sie daran, dass einige CFD Broker wird auch Ladungen in der Verbreitung zu bauen. Sie müssen wissen, was Sie zahlen, um auf einer CFD-Plattform handeln.
  4. Handelsplattformen: In Australien ist es auch möglich, an der Börse zu handeln CFDs. Möchten Sie börsengehandelte CFDs oder Plattform-basierte CFDs tun? Wenn Sie mit einem Online-platfrorm sind sicher, die Plattform ist zuverlässig und bietet ein gutes Charting-Software für technische Analyse.
  5. Aktiva / Märkte zum Handel angeboten: Einige Länder werden zu begrenzen, was als CFDs gehandelt werden. Sie müssen wissen, ob Ihre bevorzugte Markt / Kapital ist auf einer bestimmten Plattform gehandelt werden.
  6. Market Maker oder Direct Market Access? Dies ist eine große Frage. Market Maker bieten niedrigere Eintrag im Hinblick auf die Eigenkapitalanforderungen berechnen unteren Interessen, sondern wird im Wesentlichen sein, den Handel gegen Sie. Die DMA-Anbieter werden Ihre Aufträge in das Orderbuch weitergeleitet, sondern höhere Provisionen und verlangen größere Kapital den Handel. Welche können Sie sich leisten können, und welche bevorzugen Sie, wenn Sie die Wahl haben?
  7. Der Zugang zum heimischen Markt und den internationalen Märkten: Einige CFD Broker bieten nur inländische Handelsaktiva. Andere werden Ihnen eine Mischung aus nationalen und internationalen Vermögenswerte. Es gibt Vorteile für jede Route. Wenn Sie in einem anderen Land als dem Makler basiert, werden Sie besser gedient Handel Inlandsvermögen. Ich weiß mehr über in meinem Land als die in einem anderen Land gehandelt notiertes Unternehmen Aktien. Für mich kann Inlandsvermögen der Weg zu gehen. Aber wenn ein anderer Händler wird an anderer Stelle arbeitet als Expatriate, so kann er gern eine Mischung aus nationalen und internationalen Vermögenswerte erhalten, um eine Mischung aus beiden Welten.
  8. Handels Charts und Forschung Ressourcen: Charts und Forschungsressourcen sind der Schlüssel bei der Durchführung von Analysen für Geschäfte. Stellen Sie sicher, der Makler Sie wählen, wird diese bieten.
  9. Risikosteuerungsinstrumente wie Garantierte Stop-Loss-Aufträge: Die Fähigkeit, Risiken zu managen ist ein Werkzeug, das Ihren Erfolg in den Märkten sichert. Das Risikomanagement-Tools wie garantierte Stops sind eine Möglichkeit der Kontrolle Verluste, wenn der Markt in einer flüchtigen Stimmung. Auf diese Weise wird ein Verrutschen nicht dent Ihr Konto. Es gibt Situationen, in denen übermäßige Markt Schlupf kann buchstäblich ziehen Sie die Unterseite weg von den heißen Stein. Garantierter Stop-Loss wird dies zu, Ihre Konten zu verhindern.

Bei der Auswahl einer CFD-Broker, nehmen Sie diese Punkte berücksichtigt, und wählen Sie sorgfältig aus. Es geht nicht um die Wahl eines “guten” CFD-Broker. Es geht um die Auswahl der Broker, welche Ihnen am besten passt.

Leave a Reply